Mitgliederversammlung 2017

Niederschrift über die ordentliche Mitgliederversammlung 2017

Samstag, den 25. März 2017, Schlosswirtschaft Herrenchiemsee

TOP 1 Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung.

Der 1. Vorsitzende Dr. Fritz von Daumiller eröffnet die Versammlung um 13:35 Uhr und begrüßt die anwesenden Gäste und Mitglieder. Laut Teilnehmerliste sind 55 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

TOP 2 Bericht des Vorstandes (Jahresbericht)

Für den Vorstand erstattet der 1. Vorsitzende folgenden Jahresbericht:

Mitgliederstand

Zunächst gedenkt die Versammlung der seit der letzten Mitgliederversammlung am 12.März 2016 verstorbenen Mitglieder. Die Mitgliederzahl hat sich von 463 per 1.1.2016 auf 475 per 1.1.2017 erhöht.

Der 1. Vorsitzende betont, dass wir eine Zahl von mindestens 500 Mitgliedern oder mehr anstreben sollten, was natürlich eine erhebliche Anstrengung in der Mitgliederwerbung voraussetzt.

Wir müssen weiter wachsen um eine Chance zu haben, beim Freistaat Bayern, seinen Politikern und Behörden Gehör für unsere Ziele zu finden.

Tätigkeitsbericht

Inseldom

Am 5.August.16 hat Finanz-und Heimatminister Dr. Markus Söder auf Herrenchiemsee vor versammelter Presse, der örtlichen Politikprominenz, der Spitzen des Ministeriums, der SV und der SGV Herrenchiemsee und im Beisein der beiden Vorsitzenden unserer Vereinigung verkündet, dass der Freistaat einen Betrag von € 1,3 Mio zur Verfügung stelle, um das Innere des Inseldomes einer beschränkten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die uns vorgelegten Pläne entsprechen ziemlich genau der von uns vorgeschlagenen kleinen Lösung.

MdL Klaus Stöttner berichtet, dass die ersten Pläne zur Begehbarkeit des Domes vorliegen. Der Stand der Planung, der Baubeginn sollen im Laufe des Monates Mai auf einer Pressekonferenz des Ministers der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Klaus Stöttner teilte weiter mit, dass der Antrag, die Schlösser Ludwigs II. zum Weltkulturerbe zu erheben, auf gutem Wege sei, mit der Ausrufung zum Weltkulturerbe sei wohl 2020-2021 zu rechnen.

Unser 1. Vorsitzender erinnert an die bald 56 Jahre andauernden Bemühungen unserer Vereinigung in Sachen Inseldom die nun einen ersten Erfolg zu haben scheinen. Dr. von Daumiller bedankt sich bei allen früheren und jetzigen Mitglieder unserer Vereinigung für ihre Unterstützung, vor allem aber unseren Vorgängern im Vorstand und Geschäftsführung, vor allem bei Lorenz Kollmannsberger und Ernst Rieger die unentwegt die Verantwortlichen in der SV und im Finanzministerium auf die Schande des Domtorsos hinwiesen.

Ein besonderer Dank gilt unserem Mitglied MdL Klaus Stöttner und Herrn Christian Glas, Vorsitzender des Bayernbundes Bezirk Rosenheim, der uns wichtige Türen öffnete.

Es folgt der Vortrag von Prof-Dr. Herwig Wolfram „Die Bayerische Mission in Karantanien und Pannonien“.

Studienfahrt nach Kremsmünster und St. Florian

Die Studienfahrt am 15.Okt. 2016 mit einer Führung im Kloster Kremsmünster (Tassilokelch!), gemeinsames Mittagessen in der dortigen Klosterschenke und Besichtigung des Augustiner-Chorherrnstifts St. Florian war ein voller Erfolg. Die 48 Teilnehmer waren ausnahmslos begeistert. Als „Schmankerl“ konnten die Teilnehmer- gemeinsam mit dem Kirchenchor Stumm aus dem Zillertal- ein halbstündiges Orgelkonzert auf der weltberühmten Brucknerorgel erleben. Die Hofmark Stumm gehörte einst dem Chorherrenstift Herrenchiemsee.

12. November 2016

Der 12. November letzten Jahres war ein bedeutsamer Tag in der Geschichte unserer Vereinigung.

Vormittags zelebrierte unser Prälat Dr. Walter Brugger gemeinsam mit Monsignore Walter Kronast eine Hl. Messe im Münster auf Frauenchiemsee. Hierbei dirigierte Sebastian Weyerer zum ersten Mal die von ihm komponierte „Missa Herrenwörth – in honorem Sanctorum Sixti et Sebnastiani“, die er unserer Vereinigung widmete. In einem Festakt am Nachmittag im Bibliothekssaal des Chorherrenstifts Herrenchiemsee überreichte Sebastian Weyerer die Partitur der Missa Herrenwörth dem 1. Vorsitzenden.

Anschließend stellte Prof. Dr. Joachim Wild den Nachdruck unseres Herrenchiemseebuches der Öffentlichkeit vor.

Nachmittags beschäftigte sich unser Beiratsmitglied Dr. Wolfgang Berka in seinem Festvortrag mit dem Thema 800 Jahre Bistum Chiemsee.

Der Vortrag kann auf unserer Webseite nachgelesen werden.

Sonntagsgottesdienst

Gut besucht, vor allem von unseren Mitgliedern aus Prien, war der am 3.Juli 2016 in der Pfarrkirche St. Maria auf Herrenchiemsee zum Patrozinium Mariä Heimsuchung stattgefundene, vom Inselpfarrer Andreas Przybylski zelebrierte Gottesdienst.

Herrenchiemseemonografie

Auf der Mitgliederversammlung 2016 wurde der Auftrag zu einem unveränderten Nachdruck unseres Herrenchiemseebuches beschlossen.

Die Bücher sind bereits im Buchhandel, im Priener Heimat-Museum und im Priener Tourismusbüro erhältlich.

Publikation Dr. Dannheimer

Das Werk geht seinem Ende entgegen, der Druck und die Publikation bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ist gesichert.

Dr. Dannheimer meldet sich zu Wort und unterrichtet die Versammlung im Detail über die noch fehlenden Unterlagen (Beiträge) zur endgültigen Druckvergabe und gibt uns Einblick in historisches Kartenmaterial zur Klostergeschichte.

Sitzung unserer Geschäftsführung

Unsere Geschäftsführung –Vorstand und Berat- tagten seit der letzten Mitgliederversammlung drei Mal.

Weltkulturerbe

Keine Neuigkeiten. Die Kultusministerkonferenz hat in 2014 die drei bayerischen Königsschlösser in die der Unesco vorzuschlagende Tentativliste aufgenommen. Voraussichtlich in 2022 werden die Königsschlösser der Unesco als Weltkulturerbe vorgeschlagen.

Schenkung Abé

Dem Willen unseres langjährigen Schatzmeister Eberhard Abé entsprechend, hat seine Ehefrau Brigitta Abé das Porträt des Chiemseer Fürstbischofs Johann von Preysing (Herrenchiemseebuch S.206) unserer Vereinigung übereignet. Dieses Bild wird in Kürze auf die Insel gebracht.

Dr. Fritz von Daumiller bedankt sich herzlich bei Frau Abé für die großzügige Schenkung.

Titularbistum Herrenchiemsee

Im Herbst 2009 hat Papst Benedikt XVI. ein Titularbistum Chiemsee errichtet, das aber bisher noch keinem Bischof (idR Weihbischof) zugewiesen wurde. Initiativ wurden und sind in dieser Angelegenheit unsere Mitglieder Prälat Dr. Walter Brugger und Herr Johann Nußbaum.

Sonstiges

Was haben wir erreicht? Dr. von Daumiller:

Im Jahr 2014 schloss ich meinen Bericht mit der Feststellung: In der Politik ist man auf Herrenchiemsee aufmerksam geworden. Im Jahr 2015 bestätigte ich mit vorsichtigem Optimismus diese Aussage. 2016 wussten wir schon von den Plänen, 2017 dürfen wir den Baubeginn zur Öffnung des Inseldoms erwarten“.

Mit dem Dank an alle Vorstands- und Beiratsmitgliedern schloss der 1. Vorsitzende seinen Bericht.

TOP 3 Kassenbericht der Schatzmeisterin

Der Bericht des stellvertretenden Schatzmeisters Helmut Eberl zeigt geordnete finanzielle Verhältnisse der Vereinigung.

TOP 4 Aussprache über die Berichte

Es ergaben sich keine Wortmeldungen

TOP 5 Prüfungsbericht der Revisoren, Genehmigung des Jahresabschlusses und Entlastung der Geschäftsführungsmitglieder

Den Prüfungsbericht verlas Herr Klaus-Dieter Hotz. Hiernach ergaben sich bei der Kassenführung der Vereinigung keinerlei Beanstandungen.

Der Jahresabschluss wurde durch die Versammlung per Akklamation bei keiner Enthaltung und keiner Gegenstimme einstimmig genehmigt.

Die Geschäftsführungsmitglieder wurden einstimmig bei keiner Enthaltung und keiner Gegenstimme per Akklamation entlastet.

TOP 6 Satzungsänderungen

Alle 3 Satzungsänderungen wurden per Handzeichen entsprechend dem Wortlaut im Einladungsschreiben unverändert bei jeweils keiner Enthaltung und keiner Gegenstimme, somit jeweils einstimmig, angenommen.

TOP 7 weitere Termine

Ostergottesdienst in der ehem. Pfarrkirche St. Maria am Ostermontag, den 17.04.2017 um 17:00 Uhr mit anschließendem Emmausgang.

Das Patrozinium Herrenchiemsee findet statt am Sonntag 02. Juli 2017 nachmittags, voraussichtlich um 17:00 Uhr.

Die Ausstellung Königsklasse IV mit Werken aus der Pinakothek der Moderne wird dieses Jahr nicht geboten.

TOP 8 Sonstiges

Weitere Wortmeldungen zu TOP 8 gab es nicht.

Mit dem Dank an alle Anwesenden schloss der Vorsitzende die Versammlung gegen 17:30 Uhr.

Prien, im April 2017

Durch die weitere Nutzung und Navigation durch die Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen